Die Aufarbeitung der Deutz-Lok konnte am Freitag, den 29.08.14 mit der Abnahme durch einen Sachverständigen nach 2 Jahren Arbeit endlich zum Abschluss gebracht werden. Sobald die formelle Anmeldung beim Eisenbahnbundesamt vollzogen ist, kann die Lok für Sonderfahrten eingesetzt werden.

Auch am Bahnhofsgebäude schreiten die Arbeiten voran. Die erste Etage wurde entrümpelt und gesäubert. Derzeit werden die Fenster aufgearbeitet und winterfest gemacht.

Und auch im Güterverkehr läuft es gut. Jeden Tag ist mindestens ein Zug mit Drahtrollen für die Fa. Schwarz Bewehrungstechnik auf der Strecke unterwegs.

Nicht so gut läuft es allerdings für die Unterfränkische Steigerwaldbahn: Nachdem ja bereits ein ca. 3 km Teilstück vom Bf. KT-Etwashausen in Richtung Gerolzhofen am 10.07.14 stillgelegt wurde, ist nun auch der Rest der Strecke zur Übernahme ausgeschrieben. Wer Interesse hat, kann sich bis Mitte Dezember bei der Deutschen Regionaleisenbahn melden.



Sie möchten uns unterstützen? Dann kontaktieren Sie uns. KLICK!


< vorheriger Beitrag nächster Beitrag >