Am 26.06.2016 veranstalteten wir das 5. Schlüsselfelder Bahnhofsfest.

Die zweite Schlüsselfelder Bürgermeisterin Fr. Hanika und die Steigerwaldkapelle unter der Leitung von Herrn Sturm empfingen die zahlreichen Fahrgäste des Sonderzuges aus Bamberg.

Auf dem Bahnhofsgelände gab es neben Speis und Trank auch wieder die mobile Anlage der Modellbahnfreunde Reicher Ebrachgrund zu bestaunen, an der die Kinder auch selbst steuern durften. DB Cargo war mit einem Infostand vertreten und wer Lust hatte, konnte sogar auf dem Führerstand einer Diesellok mitfahren.

Die gute Resonanz von ca. 260 Fahrgästen, die an diesem Tag unser Sonderfahrten-Angebot nutzten, zeigt uns, dass wir mit unserem Konzept auf einem guten Weg sind und diesen auch fortführen wollen.

An dieser Stelle sei auch allen Beteiligten gedankt, die uns so tatkräftig bei den Vorbereitungen und bei der Durchführung unterstützt haben.



Am 26.06.2016 ist es wieder soweit! Das Schlüsselfelder Bahnhofsfest findet nun schon zum fünften Mal in Folge statt.

Wie auch in den Vorjahren wird es einen Sonderzug von Bamberg nach Schlüsselfeld und zurück geben. Ebenso findet für die Schlüsselfelder auch wieder eine Pendelfahrt nach Wachenroth und zurück statt. In diesem Jahr wird ein Triebwagen der Erfurter Bahn zum Einsatz kommen.

Der Sonderzug von Bamberg nach Schlüsselfeld und zurück ist leider ausgebucht. Fahrkarten für die Pendelfahrt Schlüsselfeld - Wachenroth - Schlüsselfeld können direkt im Zug erworben werden.

Auch DB Cargo wird sich wieder mit einem Infostand präsentieren und Führerstandsmitfahrten auf einer Diesellok anbieten.

Eine Modelleisenbahn für Kinder und Kaffee und Kuchen runden das Angebot ab.



Programmänderungen vorbehalten!

Auch wenn witterungsbedingt auf dem Bahnhofsgelände in Schlüsselfeld in den letzten Wochen nicht allzuviel passiert ist, erledigen wir dennoch einige Arbeiten:

Im Bahnhofsgebäude sind deutliche Fortschritte sichtbar. Nachdem die Deckenbalken der einzelnen Etagen ausgebessert oder erneuert wurden, werden die Decken nun wieder geschlossen, abgedichtet und isoliert. Dies geschieht u.a. mit jeder Menge Quarzsand. Wie man auf den Bildern sehen kann, wurde auch schon früher Sand in die Zwischendecken eingefüllt.

Bis Ende Februar wurden noch einige Stelle an der Strecke freigeschnitten, damit den Lokführern und Autofahrern keine Äste die Sicht auf den jeweils anderen Verkehrsteilnehmer versperren.

Und dann gibt es ja auch noch ein Bahnhofsfest, welches nun bereits zum 5. Mal in Folge zum Schlüsselfelder Winkelmarkt stattfinden soll. Im Hintergrund laufen die Vorbereitungen bereits auf Hochtouren. Mehr dazu in Kürze...


Eben noch auf Weihnachten und Silvester gefreut und schon ist man wieder mittendrin im Tagesgeschehen.

Nach der dreiwöchigen Winterbetriebspause auf der Bahnstrecke Strullendorf-Schlüsselfeld fand vor Betriebsbeginn noch eine Kontrollfahrt mit einem Zweiwege-Unimog der DRE statt. Hierbei wurden auch kleine Arbeiten erledigt und Mängel beseitigt. Seit Freitag, den 15.1. rollen nun wieder die planmäßigen Güterzüge auf der Strecke.

Auch der Klv "Theo" hat rechtzeitig vor dem Wintereinbruch noch eine Haube bekommen und steht nun etwas geschützter da.




< vorheriger Beitrag .

Wie bereits in den vergangenen Nachrichten angekündigt, haben wir den Lok-Port wieder aufgestellt, damit die kleine Grüne den Winter über etwas geschützter steht. Noch steht allerdings die Verpackung des Skl aus, welche sich aufgrund des etwas schwierigen Umrisses schwieriger gestaltet.

Am 5. Dezember haben wir an einer Sonderfahrt der Fränkischen Museumseisenbahn nach Regensburg teilgenommen. Dank der perfekten Organisation verlief die Fahrt reibungslos und zur vollsten Zufriedenheit. Ein paar Bilder der Fahrt gibt es hier zu sehen.

Am 16. Dezember werden wir uns noch zu einem kleinen Weihnachtsessen in der Gaststätte "Zum alten Bahnhof" in Steppach treffen. Wer möchte, kann uns gerne Gesellschaft leisten.




< vorheriger Beitrag .